Mein Freund, der Verbindungsstudent

Als ich ihn kennen gelernt habe, hätte ich nie gedacht, dass er einer Studentenverbidnung angehört. Nun gut, man könnte sagen: Gott sei dank keine schlagende. Man könnte aber auch denken: Schlagen oder nicht, saufen tun sie doch alle.
Aber man sollte keine Vorurteile haben. Also ließ ich mich darauf ein. Ich wollte es mir ansehen. Aus erster Hand wissen, wie das Leben in einer Verbindung aussieht. Möglicherweise lässt es sich gut mit dem Leben einer normalen Studentin vereinbaren. Möglicherweise kann man Studentenverbindung gar nicht in einem Atemzug mit übermäßigem Alkoholkonsum und einer liederlichen Lebensart erwähnen.

Nun konnte ich in drei Jahren, beinah dreieinhalb, genug Erfahrungen sammeln um zusagen: Ich habe einen guten Einblick in diese Welt der Verpflichtungen erhalten.
Auf dieser Seite möchte ich euch Stück für Stück von meinen Erlebnissen und Gefühlen berichten, die während der letzten Zeit aufgekommen sind.

Zuvor sei jedoch erwähnt, dass ich immer noch mit meinem Freund zusammen bin - auch wenn es vielleicht der ein oder andere bei den kommenden Einträgen nicht ganz wird nachvollziehen können.

15.10.08 16:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen